Scroll to top

WordPress Blog


De Martini - Juli 23, 2018 - 0 comments

Starte deinen eigenen Blog

Als Content Management System war der WordPress Blog der ursprüngliche Hauptverwendungszweck. Dementsprechend wird einem diese Funktion sehr einfach gemacht. Um deinen Blog zu starten, erstellt du einfach einen Beitrag und veröffentlichst diesen. Die WordPress Blog Seite wird dadurch automatisch erstellt. Unter dem Reiter „Seiten“ wird diese dann als Beitragsseite kenntlich gemacht.
Klarerweise kannst du veröffentlichte Beiträge sooft bearbeiten wie du möchtest. Bist du damit vollends nicht mehr zufrieden kannst du den sogenannten Status von „Veröffentlicht“ auf „Entwurf“ stellen, wodurch der Post nicht mehr in deiner Beitragsseite erscheint.

Kategorisiere deine WordPress Beiträge

Wie de Begriff schon andeutet nutzt du die Kategorien um deine Beiträge thematisch zu unterteilen. Je mehr du veröffentlichst, umso wichtiger wird die Möglichkeit für den Besucher deinen content zu filtern beziehungsweise schnell zu überblicken. Jede Kategorie hat außerdem ihre eigene URL. Wenn diese aufgerufen wird, erscheinen alle zugehörigen Beiträge in chronologischer Reihenfolge.

Schlagwörter zu deinen Beiträgen

Ähnlich wie bei den Kategorien, kann der Besucher deine Beiträge mit deinen gesetzten Schlagwörter filtern. Durch diese bekommt der interessierte Leser zudem noch vor dem Öffnen einen kleinen Eindruck davon, worum sich der Beitrag handeln wird. Es bietet sich an, zu jeder Veröffentlichung mindestens ein Schlagwort festzulegen.
wordpress blog

Deine Blog Sidebar

Deine Sidebar kannst du nach Belieben links- oder rechtsbündig setzen. Bestücken kannst du sie mit den sogenannten Widgets. Mit ihr verschaffst du den Besuchern einerseits einen ganzheitlichen Eindruck über den groben Inhalte deines Blogs. Oder du nutzt sie um eine Werbebotschaft zu übermitteln. Ähnlich wie dein Header ist sie wahlweise durchgehend, während Beitragsseiten geöffnet sind.
Lies dir mehr zum Begriff Widgets und weiteren Fachbegriffen durch in unserem Glossar.

WordPress Kommentare deaktivieren

Die Kommentierbarkeit deiner Beiträge kannst du selbstverständlich auch deaktivieren. Hierfür gehst du unter dem Reiter „Einstellungen“ auf „Diskussion“. Hier musst du beim Menüpunkt “Besuchern erlauben, neue Beiträge zu kommentieren“ das Häkchen entfernen. Gleichfalls kannst du diese Einstellung für jeden Beitrag individuell vornehmen. Dafür gehst du bei dem jeweiligen Beitrag auf „Quickedit“ und entfernst das Häkchen bei „Erlaube Kommentare“.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.