Scroll to top

WordPress SSL Zertifikat


De Martini - Juli 27, 2018 - 0 comments

Was ist ein SSL Zertifikat?

Ein absolut unerlässlicher Teil deines Onlineshops wird ein SSL Zertifikat sein.
Im Grunde genommen wird dieses eingesetzt, um Website-Daten beim Aufruf durch den Browser sicher zu übertragen. Unter dem Strich erhöhst du somit die Sicherheit für deine Besucher, während diese mit deiner WordPress Website interagieren. Ob du ein solches besitzt, ist öffentlich für jeden im Browser einsehbar. Wird dein Shop über eine https URL aufgerufen, ist die Website gesichert. Wäre es lediglich ein http – eben nicht. Einige Browser warnen sogar, vor Sicherheitsrisiken, falls eine Website nicht dahingehend geschützt ist.
wordpress ssl

Brauche ich ein WordPress SSL Zertifikat?

Nun könntest du vermuten, dass du ein spezielles WordPress SLL Zertifikat benötigst. Doch damit liegst du falsch. Ungeachtet dessen, welches CMS du nutzt, funktioniert diese Sicherheitsmaßnahme immer gleich. Trotzdem gibt es unterschiede im Ausmaß des Schutzes, welcher durch das Zertifikat bereitgestellt wird. Sollte es zu einem böswilligen Durchbruch des Schutzes kommen, deckt der Aussteller des Zertifikats verschiedene Höhen der Schadenssumme ab.
Teurer werden die Zertifikate, wenn überdies sogenannten Subdomains geschützt werden sollen oder wenn du durch das Zertifikat den Firmennamen angezeigt haben willst.
wordpress ssl zertifikat

SSL Zertifikat buchen

Dein SSL Zertifikat kannst du dir meist direkt über deinen Hosting Anbieter hinzukaufen. Andererseits ist meistens schon eines im Webhosting Paket enthalten. Dieses kannst du dann im Control Center deines Anbieters der jeweiligen Domain zuweisen. Im Anschluss gibt es meiste eine kleine Einrichtungszeit von bis zu 24 Stunden. Im Nachhinein wird deine Website über die https URL aufgerufen.
Finde deinen passenden Hosting Anbieter mit unserem Vergleich! -> HIER

Gibt es Alternativen?

Tatsächlich gibt es kein WordPress SSL Plugin, welches dir die reguläre Buchung und Zuweisung eines Zertifikats abnimmt. Nichtsdestotrotz wirst du Plugins wie Really Simple SSL finden. Obgleich der Name des Plugins etwas anderes verheißen mag, hilft es dir lediglich nachdem du dir das Zertifikat besorgt hast. Teilweise kann es zu Schwierigkeiten in der Umstellung von http auf https kommen. Dabei hilft dir in der Regel jedoch auch dein Webhosting Anbieter.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.